Mach mit, den Fachmarkt stärken!

 

Betrachtet man den Lebensmittelhandel in Deutschland, so stellt man fest, dass sich dieser fest in der Hand von Konzernen befindet. In den letzten Jahrzehnten hat sich ein gravierender Wandel vollzogen. Kleine inhabergeführte Geschäfte wurden von großen Ketten erst an den Rand der Existenz gebracht, verdrängt oder gar geschluckt. Mittlerweile bestimmen drei Konzerne 80 % des deutschen Lebensmittelhandels. Sie besitzen eine gewaltige Einkaufsmacht gegenüber den Erzeugern. Die Ketten sind in erster Linie bestrebt sich im Preiswettbewerb untereinander zu unterbieten. Lebensmittel werden „discountiert“, rabattiert und unter Wert verkauft.

 

Preise kann man durch rigorose Kosteneinsparungen senken, aber letztendlich muss jemand anderer dafür zahlen und das ist bei den Lebensmitteln schließlich die Umwelt.

 

Gesucht wird also ein Lebensmittelhandel der qualitätsorientiert arbeitet, faire Preise garantiert und eine Transparenz in der Wertschöpfungskette nachweisen kann. Dies alles erfüllen Bio-Produkte des Bio-Fachhandels. Alle Beteiligten treten aus Überzeugung für ein nachhaltiges Wirtschaften und 100 % Bio ein.

 

Bio-Produkte erfüllen hohe Qualitätsansprüche. Sie stammen größtenteils aus der bäuerlichen Landwirtschaft. Damit sichern sie im Gegensatz zu industriellen Strukturen es eine hohe Artenvielfalt auf dem Acker!  

 

Der Fachhandel bietet Bio-Produkte an, die nach den strengen Kriterien der deutschen Bio-Verbände erzeugt werden. Dabei geht es nicht nur darum, mineralische Düngemittel und chemische Pflanzenschutzmittel wegzulassen. Es werden auch ökologische, soziale und ethische Belange berücksichtigt.

 

Die großen Lebensmittelketten bieten auch verstärkt Bio-Produkte an. Diese werden aber infolge des Preiswettbewerbs mittlerweile in industriellen Strukturen erzeugt. Damit ist klar, dass Bio-Produkte nur im Bio-Fachhandel eine angemessene Wertschätzung erfahren können. Alle renommierten Hersteller der Bio-Branche verkaufen schließlich ihre Produkte nur über den Bio-Fachhandel.

 

Mach mit und kauf mal wieder in einem Bio-Laden ein. Unterstütze damit die Artenvielfalt auf dem Acker, den Acker- und Wegrändern!

 

 

Klartext von Detlev Kröger